Presseberichte und Fotos Winterrunde

 
         
         
         
 
 
         
 

Winterrunde 2016/17

 
         
 

Herren

          v.l.hinten: N. Rasche, M. Bolich, J. Böckeler,

          v.v.l.: L. Gratzki, I. Perisa

     TV Erwitte - TP Versmold 2      5:1

Dem TVE gelang im ersten Saisonspiel gegen die favorisierten Gäste ein Paukenschlag. Alle vier Einzel waren umkämpft. Während Ivo Perisa gegen einen LK 1- Spieler knapp verlor, konnten sich Johannes Böckeler, Lars Gratzki und Niklas Rasche durchsetzen. Die beiden Doppel Perisa/Bolich und Böckeler/Gratzki sorgten dann für klare Verhältnisse. Die nächste Begegnung findet am 14. Januar in Gütersloh statt.


Damen

 

       v.l.: I. Schmidt, T. Gockeln, C. Knorr, M. Weitkemper, F. Gebauer, J. Weisser, B. Kisinski

TV Erwitte - TC Kaunitz     2:4

Der Aufsteiger stand kurz vor seinem ersten Punktgewinn in der Verbandsliga. Das Doppel Gockeln/Schmidt verlor denkbar knapp mit 8:10 im Matchtiebreak. Während Mareike Weitkemper, Bianca Kisinski und Teresa Gockeln ihre Einzel relativ klar verloren, sorgte Inga Schmidt für den ersten Einzelpunkt des TVE in dieser Saison. Nachdem das Doppel Weitkemper/Knorr auf 2:3 verkürzte, hofften die Fans auf eine Überraschung, jedoch vergeblich. Am 4. Dezember steht das nächste Match in Salzkotten auf dem Programm.


Damen 30

 

          v.l.hinten: B. Mendelin, J. Godoy, P. Pankoke, C. Lietz

          v.v.l.: R. Hassan, C. Cramer

Erneuter Aufstieg für das 30+ Damenteam des TV Erwitte in die Westfalenliga

Die 30+ Damen des TV Erwitte spielen in der nächsten Saison in der Westfalenliga. Die Mannschaft um Spielführerin Rania Hassan machte den Aufstieg bereits vor der letzten Saison-Begegnung perfekt. Die gegnerischen Teams des VFL Billerbeck, TC Buer und TC Ückendorf konnten mit 4:2 und zweimal 6:0 bezwungen werden. Bei der letzten Begegnung gegen den TC 66 Wollbeck musste man auf die beiden Topgesetzen Rania Hassan und Nina Jansch verzichten. Gegen eine stark aufgestellte Mannschaft aus Wollbeck konnten Christine Cramer und Britta Mendelin an 1 und 2 die Einzel gewinnen, während Julia Godoy und Heike Gellhaus sich an Position 3 und 4 leider knapp geschlagen geben mussten. In den Doppeln konnten Cramer/ Mendelin zum Endergebnis 3:3 punkten. „Wir hätten am Anfang der Saison nicht an einen Aufstieg geglaubt und sind umso glücklicher uns nächstes Jahr in der höchsten Liga schlagen zu dürfen,“ so Christine Cramer. Im Winter 2017/2018 hat man es u.a. mit Mannschaften des TC Eintracht Dortmund und TC Blau Weiß Soest zu tun.

 

 

 

Erwitter Damen 30 in der Verbandsliga auf Erfolgskurs

Zur Halbzeit der diesjährigen Hallensaison steht das 30er Team des TV Erwitte an der Tabellenspitze in der Verbandsliga. Bei der ersten Begegnung im Oktober hatte man es mit dem VFL Billerbeck aus Münster zu tun. Nach den Einzeln führten die Hellwegstädterinnen mit 3:1 nach souveränen Siegen von Rania Hassan, Britta Schmidt und Pia Pankoke. Der entscheidende Punkt zum 4:2 Sieg gelang schließlich Hassan/ Cramer im Doppel. Leichter hatten es die Damen in Gelsenkirchen gegen den TC Buer, bei dem der Sieg schon nach den Einzeln feststand. Besonders erfreulich war der 6:0, 7:5 Erfolg von Nina Jansch, die nach ihrer Babypause ins Team zurückgekehrt ist. In beiden Doppeln konnten die Erwitterinnen ebenfalls punkten, so dass es am Ende 6:0 hieß.Zwei Spiele gegen den TC Ückendorf ebenfalls aus Gelsenkirchen und den TC 66 Wolbeck aus Münster stehen noch aus. Die Weichen für einen möglichen Aufstieg in die Westfalenliga sind gestellt.

     

 

 
         
 
 
         
 

Winterrunde 2015/16

 
         
 

1. Damen

h.l.: M. Weitkemper, C. Lüchtefeld, T. Gockeln, J. Weisser, F. Gebauer

                 v.l.: I. Schmidt, K. Heppe


Damen 30

Aufstieg in die Verbandsliga

v. links: Claudia Lietz, Rania Hassan, Christine Cramer, Britta Mendelin

Es fehlen: Nina Jansch, Lea Cramer, Marijke Roscher,

Direkter Aufstieg in die Verbandsliga 

Die Damen 30 des TV Erwitte haben gleich in der 1. Wintersaison den Aufstieg von der Ostwestfalenliga in die Verbandsliga geschafft. Das 2015 aus Spielerinnen des eigenen Vereins (Rania Hassan, Nina Jansch, Christine Cramer, Claudia Lietz und Natalie Rasche), des TC BW Anröchte (Britta Mendelin, Pia Pankoke, Lea Cramer) und SW Overhagen (Mareijke Roscher) zusammengestellte Team war nach einem vermasselten 0:6 Auftakt beim TV Rot Weiß Höxter allen anderen Mannschaften klar überlegen. Beide Gegner aus Bielefeld konnten mit 6:0 besiegt werden, während man gegen den TV Brakel und den TC Blau Weiß Halle jeweils 1 Punkt abgab. Lediglich der Paderborner TC BR konnte den starken Hellwegstädterinnen ein 2:4 abverlangen. Aufgrund der Niederlage im 1. Spiel mussten die Damen um Mannschaftsführerin Rania Hassen am letzten Spieltag noch bangen, da ein Sieg durch Höxter gegen Halle den Aufstieg verhindert hätte. Das Glück war jedoch auf Seiten der Erwitterinnen und am Ende hieß es 5:1 für Halle und damit auf in die Verbandsliga 2016/2017.

 

 
         
 
 
         

Winterrunde 2014/15

         
 

Unsere Damen- und Herrenmannschaft Winterrunde 2014-15

 

                                

                 h.l.: C. Lietz, N. Jansch mit Nachwuchsspieler Jonas, R. Hassan, K. Heppe, C. Cramer

                 v.l.: M. Weitkemper, N. Rasche, C. Lüchtefeld

Gelungener Auftakt in die Hallensaison

Die 1. Damen des TV Erwitte sind mit einem überragenden Sieg in die diesjährige Wintersaison gestartet. Das Team besiegte in der Ostwestfalenliga den TTC Verl mit 6:0. Während Rania Hassan, Kerstin Heppe und Christine Cramer ihre Einzel in 2 Sätzen beendeten, kämpfte Mareike Weitkemper sich an Position 3 nach einem 2:6, 2:5 Rückstand zurück ins Match und gewann die Sätze 2 und 3 mit 7:5 und 6:0. Mit dem frühzeitigen Sieg im Rücken konnten die Erwitterinnen in den Doppeln frei aufspielen und entschieden auch diese beiden Punkte für sich. In diesem Winter verstärkt erneut die Anröchterin Inga Schmidt das Team. Weitere Unterstützung erhalten die Damen durch Natalie Rasche und Claudia Lietz vom TC Stirpe. Am kommenden Spieltag müssen die Hellwegstädterinnen sich gegen den TC BW Lemgo beweisen.

SV Arminia Gütersloh – TVE 1. Damen

Nach zwei Siegen in der OWL Liga mussten sich die Damen beim dritten Spiel mit einem Unentschieden zufrieden geben. Ersatzgeschwächst reiste man diesmal zum Gegner nach Gütersloh. Kerstin Heppe und Mareike Weitkemper konnten Ihre Einzel zwar klar gewinnen, jedoch scheiterte Topspielerin Rania Hassen an der starken Nr. 1 des SV Arminia. Leider musste sich auch Christina Lüchtefeld nach einem 3-Satz-Kampf geschlagen geben. Für Lüchtefeld kam im Doppel Inga Schmidt zum Einsatz, die zusammen mit Rania Hassan im Matchtiebreak des 2. Doppels die Oberhand behielt. Das 1. Doppel ging leider in 2 Sätzen verloren. Endstand: 3:3.

 

     

B. Blaß, G. Schröder, J. Böckeler, M. Bolich

vorne: I. Perisa, N. Rasche

TV Erwitte unter Zugzwang

Tennis Ostwestfalenliga: TC Emspark Wiedenbrück empfängt die 1. Herren des TV Erwitte

Nach zwei unglücklichen Auftaktniederlagen gegen die Aufstiegsaspiranten aus Kaunitz (1:5) und Paderborn (2:4), wollen die Erwitter nun den ersten Schritt Richtung Klassenerhalt machen.  Am Sonntag 23.11.2014, 14.00Uhr muss das Team des TVE auswärts gegen die Mannschaft aus Wiedenbrück gewinnen um eine realistische Chance auf den Verbleib in der Ostwestfalenliga  zu wahren. “Erst feiern wir am Samstag auf dem Sportlerball den Aufstieg aus dem letzten Jahr und  Sonntag fahren wir den Sieg gegen Wiedenbrück ein!“, so Kapitän und Punktegarant Marcel Bolich selbstbewusst. Bis auf Lars Gratzki und Björn Blaß die aus beruflichen Gründen fehlen, sind alle Erwitter einsatzbereit. Die voraussichtliche Aufstellung lautet somit: Ivo Perisa, Johannes Böckeler, Niklas Rasche, Marcel Bolich. Gerrit Schröder könnte als Joker im Doppel zum Einsatz kommen.

Tennisverein Erwitte könnte vorzeitig Klassenerhalt in der OWL-Liga sichern! 

Die 1. Herren des TV Erwitte können vorzeitig den Klassenerhalt in der Ostwestfalenliga sichern! Doppelstärke kehrte gegen den TC Emspark Wiedenbrück zurück!                                              Nachdem am vergangenen Samstag noch kräftig auf dem Erwitter Sportlerball gefeiert wurde, haben  die 1. Herren des TVE am Sonntag in Wiedenbrück einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht.  Hier ließen sie gegen starke Gegner, wo man in der Sommersaison noch verloren hatte, jedoch keinen Zweifel aufkommen. Bereits nach den Einzeln stand es 3:1 durch Siege von Perisa, Böckeler und Bolich, in den Doppeln wie gewohnt stark, wurde der 5:1 Auswärtssieg durch Perisa/Rasche und Böckeler/Bolich perfekt gemacht.                                                                                                                              Nun kann man am Samstag, 29.11. um 16 Uhr im Tenniscenter Erwitte beim Heimspiel gegen den               TC Brackwede vorzeitig den Verbleib in der OWL-Liga sichern. Reist Brackwede in Bestbesetzung an sind die Erwitter Außenseiter, jedoch „Sind wir einmal in Fahrt gekommen können wir jeden schlagen“ ist Doppelspezialist Niklas Rasche optimistisch. Voraussichtlich  wird das Siegerteam der letzten Partie wieder antreten, lediglich Gerrit Schröder könnte für Ivo Perisa ins Team rücken.

Herren des TV Erwitte müssen weiter um Klassenerhalt bangen.

TVE 1. Herren-TC Brackwede 2:4

Die Erwitter waren sichtlich enttäuscht, mit einem Sieg wäre der Verbleib in der Ostwestfalenliga sicher gewesen, jedoch waren die Spieler aus Brackwede an diesem Wochenende eine Nummer  zu groß. Lediglich Marcel Bolich konnte sein Einzel mit erneut überragender Leistung gewinnen. „Schade das „Bolle“ heute nicht alle vier Einzel spielen konnte!“, lobte Mannschaftskamerad Gerrit Schröder nach dem Spiel. Den zweiten Punkt im Doppel erkämpften Schröder/Bolich. Nun müssen die Erwitter versuchen in den verbleibenden Spielen das Ruder noch rum zu reißen, hierfür ist angedacht, den  Top Spieler Lars Gratzki aus München zu mobilisieren.

     

 

 

 
 
 
         
 

Winterrunde 2013/14

Unsere Damen- und Herrenmannschaft - Winterrunde 2013/14

 

 

 

v.l. C. Lüchtefeld, C. Cramer, R. Hassan, M. Weitkemper, K. Heppe

 

Bericht vom 03.11.

Ostwestfalenliga – Tennisdamen aus Erwitte zur Halbzeit auf der Spitzenposition

Nach 3 Spieltagen in der OWL-Liga kann das Team um Mannschaftsführerin Christine Cramer die Tabellenführung behaupten. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Damen mit einem 5:1 Sieg gegen den TC Blau Weiß Halle II. Am 2. Spieltag gegen den TV Espelkamp-Mittwald wurde es wesentlich enger. Kerstin Heppe und Christine Cramer konnten Einzelsiege einfahren, Mareike Weitkemper musste sich jedoch gegen eine starke Gegnerin geschlagen geben und Topspielerin Rania Hassan war gezwungen beim Stande von 6:3,0:6,0:1 aufgrund einer Verletzung, die sie sich zu Beginn des 2. Satzes zugezogen hatte, aufzugeben und fiel somit auch für das anschließende Doppel aus. Christina Lüchtefeld konnte kurzfristig einspringen. Letztendlich gewannen die Erwitterinnen ein Doppel, in welchem Heppe/Weitkemper eine herausragende Leistung zeigten. Die Partie ging 3:3 Unentschieden aus.

Am vergangenen Wochenende gegen den TC Herzebrock ließen die Hellwegstädterinnen nicht viel anbrennen. Ein klarer 6:0 Sieg gegen das junge gegnerische Team sichert die Tabellenführung zur Saisonhalbzeit. Erstmals kam Bianca Kicinski zum Einsatz und zeigte an Position 1 ihre Topform mit einem klaren 6:0, 6:1 Sieg.

Am 24.11.13 geht es weiter beim favorisierten TC Kaunitz II. Die Damen freuen sich auf die 2. Hälfte der Saison und hoffen auf weitere Erfolge!   

 

v.l. P. Schulte, L. Gratzki, N. Rasche, M. Bolich, G. Schröder

Bericht vom 19.10.2013

Herren-Bezirksliga                   -     TV Erwitte - RW Gütersloh 4:2

Am vergangenen Wochenende startete die 1. Herren des TV Erwitte erfolgreich in die Winterrunde. In einer spannenden Begegnung stand es nach Erfolgen von Lars Gratzki und dem nervenstarken Gerrit Schröder 2:2. Niklas Rasche und Marcel Bolich verloren ihre Begegnungen. Am Ende entschied mal wieder die Doppelstärke des TVE, die diesmal von den Paaren Gratzki/Rasche und Schröder/Bolich unter Beweis gestellt wurde. Anschließend feierte das Team bei Alex Maas den Sieg und das Hochzeitspaar. Der TV will in diesem Winter um die Meisterschaft mitspielen, dabei könnte sich Patrick Schulte zum Erfolgsbetreuer entwickeln. Härteste Konkurrenten dürften Herford und Lübbecke sein. Die nächste Begegnung findet am 2.11. beim TC BW Horn in Horn-Bad Meinberg statt.

Herren steigen in die Ostwestfalenliga auf

 v.l. J. Böckeler, G. Schröder, N. Rasche, L. Gratzki, M. Bolich,     es fehlt: B. Blaß

Der Patriot vom 20.12.2013

Erwitte - Riesenjubel beim Tennisverein Erwitte. Die 1. Herren wurde ungeschlagen Meister der Bezirksliga und steigt damit in die OWL-Liga auf. 

Am letzten Spieltag in Porta-Westfalica gegen den SV Hausberge konnten Johannes Böckeler, Niklas Rasche und Marcel Bolich ihre Einzel klar gewinnen, nur Lars Gratzki verlor knapp in drei Sätzen. Wie in der gesamten Saison gingen dann auch beide Doppel, Böckeler/Rasche und Schröder/Bolich, an den TV Erwitte.

Schon am ersten Spieltag gegen RW Gütersloh zeigte sich, dass die Doppelstärke der Garant für eine positiven Saisonverlauf werden sollte. Mit Mühe erreichte der TVE ein 2:2 nach den Einzeln, die Doppel wurden jeweils klar in zwei Sätzen gewonnen.

Nach dem klaren 1:5 in Horn-Bad Meinberg folgte ein 3:3 gegen den späteren Tabellenletzten Lübbecke, hier lag der TVE nach den Einzeln sogar 1:3 zurück. Im vorgezogenen Endspiel gegen Herford sorgten Johannes Böckeler und Marcel Bolich mit ihren Einzelsiegen für ein 2:2, den entscheidenden Punkt zum 4:2 Sieg gewann das Doppel Schröder/Bolich mit 10:5 im Match-Tiebreak.

Sportwart Martin Knol: "Wie bei der 1. Damenmannschaft zeichnet auch die 1. Herren ein ausgezeichneter Teamgeist aus, aus dem die Doppelstärke resultiert. Das ist das Geheimnis des Erfolges".

 

 
         
         
 
 
 

Winterrunde 2006/07

TV Erwittes Herren Ü30/40 werden Hallenkreismeister 2005/06.

Beteiligt am Erfolg waren:

Dieter Stakemeier, Dirk Bracht, Martin Rotter, Arnold Juede, Karl Dietz, Jürgen Bolich, Martin Knol,

Dietmar Schieferstein, Franz Böckeler, Dieter Pennekamp, Thomas Assmann, Karl-Heinz Wilmes und

Bruno Wlocka.

Erst am letzten Spieltag entschied sich das Rennen um die Wintermeisterschaft. Durch einen 4 : 2 Sieg über SV Germania Hovestadt konnten sich die Spieler vom TV Erwitte 1951 e.V. den begehrten Titel sichern. Zweiter wurde der

TC Stirpe vor SV Germania Hovestadt.